Mitmachen

Im Vordergrund der Selbsthilfegruppe steht natürlich das wöchentliche Treffen am Donnerstag. Bei unserer Arbeit bieten wir jedoch auch Seminare und Veranstaltungen sowie Aktivitäten für unsere Mitglieder an. Ferner besitzen wir eine Bibliothek mit zahlreichen Büchern über die Sucht im Allgemeinen, dem Thema Alkohol und “Lebensweisheiten”.

Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht, was du von uns erwartest? Hast du ein Problem, welches du mit einer Gruppe besprechen möchtest um Lösungen zu suchen? Oder möchtest du erst einmal nur zu hören? Auch das ist kein Problem für uns.

Jeder von uns hat seine Geschichte, geht seinen Weg und benötigt seine Zeit, um seine Ziele zu erreichen – so wie du. Das Tempo und den Weg in deine zufriedene Abstinenz bestimmst du selber. Wir können dich nur dabei unterstützen und begleiten.

Nach einer “Schnupperzeit” wäre es schön, wenn wir dich als aktives Mitglied begrüßen dürfen.

Damit du dich in unserer Gemeinschaft wohl fühlst und zurecht findest, nachfolgend ein paar grundsätzliche Regeln:

  • Pünktlich um 19.00 Uhr im Gruppenraum sein (Bei Unpünktlichkeit ruhig auf seinen Platz setzen)
  • mit Handzeichen melden
  • in der ICH Form sprechen
  • nicht über Personen reden, die nicht anwesend sind
  • Zwiegespräche am Rande vermeiden
  • kein Monolog führen, wir suchen den Dialog, also die Gruppe einbeziehen
  • Verschwiegenheit, nichts verlässt den Raum
  • Unwohlsein „Störung“ hat absoluten Vorrang
  • jeder achtet auf die Einhaltung der Regeln
  • Getränke stehen zur Verfügung und unsere Spardose freut sich über eine Geldspende
  • Abmeldung beim Fernbleiben der Gruppenstunde
  • nach der Gruppenstunde gemeinsames Aufräumen der Räume, Spülen und Geschirr wegräumen, sowie Müll entsorgen
  • Bücherausgabe ist vor der Gruppenstunde (18.45 Uhr)